BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

BLF:SHV Oschatz – SF 01 Dresden 2. 22:17(10:17)

Das erste Heimspiel begann wie die beiden anderen vorher, mit stotterndem Motor. So musste bereits in der sechsten Minute die notwendige Auszeit beantragt werden. Zu diesem Zeitpunkt stand es immer noch 0:0. Die Mannschaft wurde aufgefordert mit mehr Konzentration ihre Abschlüsse zu nutzen. Es verging eine weitere Minute bis Lydia endlich den Torreigen eröffnete. Die Wurfqualität lies weiter zu wünschen übrig. Auch die Gästebank sah sich genötigt, die grüne Karte zu nutzen, weil es nach elf Minuten erst 3:1 für die Gastgeberinnen stand. Danach war der Knoten für unser Team geplatzt. Der Betrachter konnte sehen, wer dieses Spiel heute für sich entscheiden wollte. Der SHV Oschatz zeigte wie Teamgeist entstand.

 

In der Abwehr packte man nun zu, auf beiden Seiten nicht immer sauber. Die Folge waren Strafwürfe und die ersten Zeitstrafen. Das Spiel wurde interessanter und zeigte das, was ein Handballspiel ausmacht, Emotionen sind so wichtig in unserem schönen Sport.

 

Das 10:6 Halbzeitergebnis sollte bereits einen kleine Weichenstellung für die Oschatzer Damen sein.

 

Mit eigenem Anwurf vertan unsere Damen die nächste Chance zu erhöhen. Es wurde lauter in unserer Mannschaft, Motivation untereinander war das erlösende Rezept. Die Mannschaft zeigte nun was in ihr steckt. Sie zogen bis auf 21 : 10 davon. Die Würfel waren gefallen. Da half den Gästen auch die doppelte Unterzahl der Gastgeberinnen nicht mehr. In der Schlussphase schlichen sich wieder Unkonzentriertheiten in unserer Mannschaft ein, wodurch die Sportfreunde zu Treffern kamen, sie konnten bis zum Abpfiff auf 15: 22 verkürzen.

 

Die ersten zwei Punkte sind eingefahren, mit diesem Sieg geht es in die Herbstferien und zwangsläufig in eine Spielpause. Am 6.11.21 geht es zur 2. der TU nach Dresden.

 

Die Mannschaft spielte mit :

 

Miriam Ihle, Jasmin Lange, Lydia Hausmann, Teresa Franke, Selina Otto, Madeline Wutschke , Freya Varga, Cora Herrmann, Lara Fiddecke, Vanessa Herzig, Clara Sterberger

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 25. Oktober 2021

Weitere Meldungen

Sensationeller Auswärtssieg unserer Frauen beim Tabellenführer
Niederlage im Heimspiel unserer Frauen
SHV Oschatz : HSG Weißeritztal 23: 26 (15 : 12) Am vergangenen Sonntag wartete der Spieltag ...