BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

BL C-Jugend: Nichts für schwache Nerven - Spannende Partie erfolgreich beendet

Das nächste Auswärtsspiel für die C-Jugend des SHV Oschatz stand an, Gegner war der MSV Dresden. Das war genau die Mannschaft, die den Oschatzerinnen den bislang einzigen Minuspunkt in der laufenden Bezirksliga beschert hatte. Heute nun sollte die Revanche her, ein Sieg in Dresden war das eindeutige Ziel. Dem SHV standen leider nur 9 Spielerinnen zur Verfügung, also war heute sehr gute Kondition gefragt.

 

Die Partie begann sehr ausgeglichen. In beiden Defensiven wurde sehr hart gedeckt. Anfangs wurde dies aber bei den Gegnern nur mit gelben Karten geahndet, der SHV bekam beim ersten Foul gleich die 2-Minuten-Strafe. Spätestens nun war allen klar, dass dieses Spiel bis zum Ende spannend bleibt und niemanden etwas geschenkt wird. Es entwickelte sich dann ein Spiel auf Augenhöhe, die Führung wechselte hin und her. Doch mit mehr als 2 Toren konnte dank zweier toll aufgelegten Torhüterinnen keine Mannschaft enteilen (5:7, 10:8). Und so ging es auch mit einem zu diesem Zeitpunkt verdienten Unentschieden von 11:11 in die Kabine.

 

Nun war es wichtig, an die Leistung anzuknüpfen und die Trefferquote im Angriff zu verbessern. Die Deckung stand nun kompakter, man hatte sich auf die spielstarke und schnelle Nummer 7 der Dresdnerinnen eingestellt. Nun wurden auch die Außen- und Kreisspielerinnen besser ins Spiel gebracht, so dass man sich erneut absetzen konnte (11:13). Einmal konnten die Gastgeberinnen nochmal den Ausgleich erzielen (13:13), doch dann schaltete der SHV einen Gang hoch. Oschatz blieb in der immer noch spannenden und temporeichen Begegnung immer ein Stück vorne und erkämpfte sich über ein 14:17 und 17:20 einen vielumjubelten 20:22 Auswärtserfolg.                                                                                                                                                          

Heute kann aus dieser tollen Mannschaft keine Spielerin hervorgehoben werden, alle Mädels haben sich diesen Sieg hart erkämpft. Mit diesem Erfolg behauptet der SHV die Tabellenspitze der Bezirksliga. Weiter so!

 

Für den SHV spielten: Lange (Tor); Friede (7 Tore); Hausmann (2); Kochale (3); Andrich (3); Schreiber;  Schlittchen (5); Eisenach (1); Wetzig (1)

 

Anett Kochale

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 13. März 2019

Weitere Meldungen

Sensationeller Auswärtssieg unserer Frauen beim Tabellenführer
Niederlage im Heimspiel unserer Frauen
SHV Oschatz : HSG Weißeritztal 23: 26 (15 : 12) Am vergangenen Sonntag wartete der Spieltag ...