BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

SL B-Jugend: Gelungener Rückrundenstart in heimischer Halle

SHV Oschatz vs. Koweg Görlitz      26 : 12   ( 15 : 6 )

 

Nach dreiwöchiger Pause durch Weihnachten, den Jahreswechsel und dass erneut nicht nutzen können der Oschatzer Trainingshallen, waren auch die Zuschauer gespannt, was die SHV-Mannschaft auf das Feld ,,zaubern''würde.

Durch Verletzung der Oschatzer Torhüterin griff man auf die Torfrau der eigenen C-Jugend, J.Lange, zurück. Die Mannschaft hat es ihr mit der guten Abwehrarbeit erleichtert, die Lücke von Nele zu schliessen. Gut gemacht Jasmin.

 

Die Görlitzerinnen reisten mit nur sieben Spielerinnen an. Das hieß für die Gastgeberinnen schnelles Umschaltspiel, um den Gegner früh in Bedrängnis zu bringen und die Fehler zu nutzen.

 

Koweg Görlitz ließ es langsam angehen, im Angriff fanden sie selten Möglichkeiten durch die SHV-Abwehr durchzukommen. Im Positionsspiel hatten wir deutliche Vorteile. Die Chancenverwertung war am heutigen Tag zufriedenstellend. Der Risikopass von hinten fand nicht immer den Abnehmer und somit auch nicht das erhoffte Ziel. Die Mannschaft, insbesondere die Wechselbank, motivierte ihr Team auch in solchen Situationen. Mit dem 15:6 ging es in die Kabinen. Unser Team musste nicht viel ändern um die Punkte daheim zu behalten. Sie durften nur nicht den Fehler machen und nachlassen.

 

Der Spielverlauf blieb weiter so einseitig wie in der ersten Hälfte. Es konnte munter durchgewechselt werden. Der Spielfreude tat dieser Umstand keinen Abbruch. Alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen lassen. Erstmalig in der laufenden Saison unserer Mannschaft. Gut so, Wiederholung erwünscht.

 

Verschiedene Angriffsformationen wurden ausprobiert, dadurch entstanden weitere Möglichkeiten, den Ball erfolgreich unterzubringen. Mit der fairen Partie hatten die Schiedsrichter wenig Mühe.

 

Die Gastgeberinnen zogen bis zum Schlusspfiff ihr Spiel durch, ohne wirklich gefordert zu werden. Görlitz gab sich früh auf.

Die zahlreichen Zuschauer applaudierten sehenswerten Aktionen und spornten so die Mannschaft an, weiter vieles auszuprobieren.

 

Der Endstand von 26 :12 zeigte, dass der SHV Oschatz einen leichteren Gegner beim Rückrundenstart erwischt hatte.

 

Die Mannschaft hat sich getraut, vieles zu probieren und konnte sehen, was jede vermag zu leisten, wenn man sich im Team einbringen will. Die Verantwortung für ihr Spiel haben in dieser Partie alle getragen. Prima so Mädels. Aus dieser Begegnung haben hoffentlich einige an Selbstvertrauen gewinnen können.

 

Den ersten Heimspieltag im neuen Jahr bestritten:

 

Madline Wutschke, Jasmin Lange, Josephine Voigt, Cora Herrmann, Vanessa Herzig, Charline Breitenborn, Teresa Franke, Kristin Mussmann, Lisa Stein, Selina Otto, Paula Pechnig

 

PZ

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 14. Januar 2019

Weitere Meldungen

Sensationeller Auswärtssieg unserer Frauen beim Tabellenführer
Niederlage im Heimspiel unserer Frauen
SHV Oschatz : HSG Weißeritztal 23: 26 (15 : 12) Am vergangenen Sonntag wartete der Spieltag ...