BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

SL B-Jugend: Tolles Spiel nicht belohnt

HV Oschatz vs. HC Leipzig  16 :17 ( 10 : 10 )

 

Im Heimspiel am Samstag wollte der SHV- Nachwuchs gegen die Vertretung des HCL an die gezeigten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen.

 

Als Knackpunkt für die knappe Niederlage muss die Chancenverwertung angeführt werden. Schade,es wäre mehr drin gewesen.

 

Die Mannschaft war nervös, ob ihnen wieder eine Überraschung wie im letzten Turnier gegen Leipzig gelingen würde? Jedenfalls wollten sie dem Gegner so lange wie möglich Paroli bieten. 

 

Es entwickelte sich ein Begegnung mit wechselseitigen Fehlern. Kein Team konnte sich anfangs absetzten. Unsere Abwehr fand keinen Zugriff auf die starke Spielmacherin von Leipzig. Ein ums andere Mal wurden unsere Mädchen ,, ausgetanzt ". In die Angriffsbemühungen schlichen sich Unsicherheiten ein, die auf die Fehler in der Abwehr zurück zu führen waren. Die Leipziger Torfrau konnte einige Würfe aus der zweiten Reihe sicher halten, sie schickte ihre Spielerin in den Gegenstoss und so erzielten sie zwischenzeitlich die 9:6 Führung. Eine Auszeit der Oschatzer Bank brachte den nötigen Schwung zurück in die Mannschaft. Die jungen Damen bekamen ihr Spiel wieder in den Griff. Sie erkämpften sich bis zur Pause den 10:10 Ausgleich. Hinten standen sie bessser, kassierten  in den letzten Minuten nur einen Gegentreffer.

 

Die Leipzigerinnen hatten im Positionsspiel ihre Schwierigkeiten, dass musste im zweiten Abschnitt genutzt werden. Den Gegner durch eigene Fehler nicht zum Gegenstoss einladen, dann hätten wir eine reelle Chance den neuen Tabellenführer zu bezwingen.

 

Aus den Kabinen kommend, das gleiche Szenario wie zu Beginn des Spieles. Die Oschatzerinnen gehen mit 11:10 in Führung, Leipzig gleicht aus. Kein reden in der Abwehr führte zu Lücken, die die gegnerische Spielerin nutzen konnte und ihr Team in Führung brachte. Das Team um Paula P. kämpfte weiter um jeden Ball, weil sie merkten der HCL ist zu schlagen. Leider konnten sie nichts zählbares unterbringen. Die Abwehr stand unter Dauerdruck, sie mussten sauberer gegen die Spielmacherin arbeiten, was schwer genug war. Über einen Strafwurf erhöhten sie auf 14:12. Die Gastgeberinnen brauchten wieder eine kurze Pause. Die Hinweise der Auszeit haben sie genutzt, schafften wieder den Ausgleich. Eine spannende Begegnung bis zum Schluss.

 

In der Abwehr wurde sich nun besser geholfen,  aberr die Oschatzerinnnenn mussten  eine Zeitstrafe und einen Strafwurf hinnehmen. Vom Punkt patzte Leipzig. Gegen die Spielmacherin wurde hart an der Grenze des erlaubten gearbeitet. So waren an anderen Stellen Lücken da, die Leipzig zur 16:14 Führung nutzen konnte. Den Endspurt nahm auch unser Team an, verkürzte wiederum auf 15:16. Die letzten beiden Minuten waren angebrochen. Die Abwehrchefin,Selina O., erhielt ihre dritte Zeitstrafe und musste die Mannschaft verlassen. Ungebrochen war der Wille, noch zu punkten.

 

Leipzig setzte den 17.Treffer, Oschatz verkürzte zum 16:17. Wenige Sekunden später taktische Auszeiten von beiden Seiten. Oschatz wollte den Ausgleich. Der Ball ging verloren....Auszeit von Leipzig, sie wollten die letzten dreißig Sekunden herunterspielen. Damit war die knappe vermeidbare Niederlage besiegelt.

 

Wie die Leipzigerinnen diesen Sieg feierten zeigt, dass sie sich nicht sicher waren aus Oschatz beide Punkte mitzunehmen.

Schade, für unsere Mädchen. Schön wäre es gewesen. Für eine weitere Überraschung gab es genug Möglichkeiten.

 

Nächstes Spiel findet am 17.11.18 in Hoyerswerda statt. Dort gilt es die erspielten Chancen besser zu nutzen.

 

Wiederum eine prima kämperische Leistung lieferten ab :

M. Wutschke, N. Fischer, J.Schönfeld, C.Breitenborn, V.Herzig, C. Herrmann, K.Mussmann, L.Stein, T.Franke, S.Otto, P.Pechnig

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 12. November 2018

Weitere Meldungen

Sensationeller Auswärtssieg unserer Frauen beim Tabellenführer
Niederlage im Heimspiel unserer Frauen
SHV Oschatz : HSG Weißeritztal 23: 26 (15 : 12) Am vergangenen Sonntag wartete der Spieltag ...