Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Leider keine Punkte für unsere Frauen in Radebeul

Radebeuler HV 2.  –  SHV Oschatz  22:19  ( 9:9 )

 

 

Beide Vertretungen wollten am Samstagnachmittag alles tun um als Gewinner die Halle zu verlassen. Wenn auch mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Unserem Team fehlen immer noch wichtige Spielerinnen durch Verletzung. In das Spiel konnten nur noch 9 Spielerinnen gehen, sie wollten mutig die Situation annehmen und ein gutes Ergebnis auf die Platte bringen. 

Die Gäste begannen nervös, was sich in Zeitstrafen und Strafwürfen wiederspiegelte. Als sich die Nervosität gelegt hatte und in doppelter Unterzahl nur ein Gegentreffer vom Punkt hingenommen werden musste, erzielten unsere Damen den Anschluss zum 3:4. Bereits in der 20.Minute erhielt Vanessa ihre zweite Zeitstrafe, durch einen angeblichen Kopftreffer der Torhüterin. Was umstritten war. Radebeul konnte hier zwei Treffer folgen lassen und gingen mit 8:7 wieder in Front. Unsere jungen Damen erspielten sich Situationen, die mit Vorteilsnahme erfolgreich gewesen wären, leider haben uns die Schiedsrichter diesen Vorteil nicht gewährt. Es ging in der Abwehr auf beiden Seiten gut zur Sache. So blieb die erste Hälfte mit 9:9 sehr torarm .

Es ging eng weiter. Erst durch eine dritte Zeitstrafe, die fälschlicher Weise als glatt Rot geahndet wurde, kam unsere Mannschaft von ihrem Vorhaben etwas ins straucheln. Technische Fehler luden den Gegner ein, weiter aufs Tempo zu drücken. Falsche Entscheidungen in der Vorwärtsbewegung brachten Radebeul vom 14:12 bis zum 19:15in Führung. Auf unserer Seite war es die eine oder andere Zeitstrafe zu viel, die den Mitspielerinnen Kraft kostete. Am Ende ging die Partie mit 22:19 an die Gastgeberinnen.

 

Das letzte Spiel der Saison trägt unsere Mannschaft am 30.4.23 in Weinböhla um 14.30 Uhr aus. Hier könnte es noch um den dritten Tabellenplatz gehen, darum streiten sich am letzten Spieltag  Weißeritztal, der SHV  Oschatz und Klotzsche. Darum kommt nach Weinböhla und unterstützt unser dezimiertes Team!

 

In Radebeul standen folgende Spielerinnen zur Verfügung:

 

Lydia H., Leonie S., Anastasia K., Kristin M., Cora H., Lara F., Vanessa H., Greta W., Selina O.

 

Das letzte Spiel der Saison trägt unsere Mannschaft am 30.4.23 in Weinböhla um 14.30 Uhr aus. Hier könnte es noch um den dritten Tabellenplatz gehen, darum streiten sich am letzten Spieltag  Weißeritztal, der SHV und Klotzsche. Darum kommt nach Weinböhla und unterstützt unser gebeuteltes Team.

Fotoserien

Frauen am 22.04.23 in Radebeul (SA, 22. April 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 22. April 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Saisonabschluss beim SHV

Der traditionelle Saisonabschluss des SHV fand auch in diesem Jahr großen Anklang. Erstmals hatten ...

Erfahrungen im Sand