Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

E-Jugend startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison

SHV Oschatz - HSV Weinböhla   10:14 (05:03)

SHV Oschatz - HSG Weißeritztal 14:08 (07:05)

 

Aus verschiedenen Gründen war die Trainingsbeteiligung nach den Ferien etwas mager. Am Dienstag
stand der erste Spieltag unserer E Mädels noch etwas auf der Kippe. Doch mit Unterstützung von den
Minis in Person von Mara und Charlotte und kleinen Einzelgesprächen stand Samstag ein spielfähiges
Team auf der Platte.
Gegen Weinböhla und Weißeritztal ging es in die Saubachtalhalle nach Wilsdruff. Zuerst mussten wir
gegen die körperlich großen und robusten Mädels vom HSV Weinböhla ran.
Eine gute Abwehr nah am Gegner brachte immer wieder schnelle Ballgewinne und eine zeitige
3:0 Führung. Leider traf man in der Folge nicht mehr so gut. Dennoch ging es mit einer 5:3 Führung in
die Pause.
Nach dem Seitenwechsel scheiterte man im Angriff an den breiten Fangarmen der Gegnerinnen. Zu
oft verpufften die Bemühungen, weil das Tempo nicht hochgehalten wurde. Die größte Spielerinn
von Weinböhla konnte nicht mehr so gut vom Tor ferngehalten werden. So ging diese Partie am Ende
mit 10:14 an den Gegner.
Dennoch war der Trainer mit dem ersten Auftritt zufrieden und wünschte sich eine Wiederholung für
das zweite Spiel an diesem Turniertag.
Und des Trainers Wunsch wurde erfüllt. Wieder spielte man eine gute Manndeckung und eroberte
den Ball zum schnellen Torgewinn. Bis zum 6:2 konnte der Vorsprung ausgespielt werden. Danach
war etwas die Luft raus, es war ja auch das zweite Spiel in Folge. Mit 7:5 ging es in die Halbzeit.
Die beiden Minis Charlotte und Mara hatten einen sehr großen Anteil daran, dass alle Spielerinnen
immer wieder kurz pausieren konnten. Für die letzte Halbzeit an diesem Tag war nun noch genügend
Kraft für ein furioses Finale übrig. Vier Tore in Folge, bevor die Gastgeberinnen wieder treffen
konnten, brachte den SHV auf die Siegerstraße.(11:5) Diesen Vorsprung ließen sie sich nun nicht
mehr nehmen und schafften im ersten Turnier der Saison auch ihren ersten Sieg.

 

Was wäre wohl mit etwas mehr Training passiert?

 

Andreas Ihle

Fotoserien

Auswärtsspiel E-Jugend gg. HSV Weinböhla und HSG Weißeritztal (SO, 10. September 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 10. September 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Erfolgreiche SHV-Teams

Am vergangevergangenen Wochenende erkämpften sich sowohl die weibliche B-B-Jugend als auch die ...

Willensstark zum Heimsieg

Am 14.04. empfing der SHV zum letzten Heimspiel der Saison das Team vom USV TU Dresden. Die SHV ...