Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Heidenau cleverer

BOL Frauen 
SSV Heidenau - SHV Oschatz  32:28 (15:14)

 

Nach gerade einmal zwei Wochen standen sich die beiden Mannschaften in der Bezirksoberliga der Frauen erneut gegenüber. Das Hinspiel in der heimischen Rosentalhalle konnten die SHV - Damen für sich entscheiden, an diese Leistung wollte man anknüpfen.

Das Spiel begann aus Oschatzer Sicht mit einigen Unkonzentriertheiten und Problemen mit der Ballgewöhnung. Diese führten dazu, dass die Heidenauerinnen schon kurz nach dem Anpfiff in Führung gehen konnten. Durch das schnelle Spiel nach vorne und gut ausgespielte Situationen konnten die Oschatzerinnen bald die ersten Tore für sich verbuchen. Doch so richtig in Spielfluss wollte das Team nicht kommen. Zu viele technische Fehler und teils hektische Aktionen im Angriff brachten die Frauenmannschaft in Rückstand. Dieser konnte erst gegen Ende der ersten Halbzeit, durch eine gute Chancenverwertung und platzierte Würfe aus der 2 . Reihe, wieder aufgeholt werden. In Halbzeit zwei ging es mit mehr Mut und Willen, denn es war noch nichts verloren. Doch die Heidenauer Damen nutzen die Schwächen in der Abwehr, mit schnellem Spiel und leichten Toren von den Außenpositionen, um ihren Vorsprung weiter auszubauen. Die fehlenden Ideen im positionsbezogenen Angriffsspiel machten den SHV-Damen das Leben zusätzlich schwer.

Am Ende gewann Heidenau das Spiel mit 32:28. Ein großer Dank geht an alle mitgereisten Fans und natürlich auch an Susi, dass sie die Aufgabe im Tor für unsere verletzen Stammtorhüterin, übernommen hat.

Nun heißt es das Augenmerk auf die kommenden Aufgaben zu richten. Weiter geht es am  Sonntag zu Hause gegen die Frauen der MSV Dresden II.

 

L.Fiddecke

Fotoserien

Heidenau cleverer (SO, 25. Februar 2024)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 26. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Erfolgreiche SHV-Teams

Am vergangevergangenen Wochenende erkämpften sich sowohl die weibliche B-B-Jugend als auch die ...

Willensstark zum Heimsieg

Am 14.04. empfing der SHV zum letzten Heimspiel der Saison das Team vom USV TU Dresden. Die SHV ...