BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Ein Sieg, eine Niederlage heißt es für die E-Jugend

Am Sonntag reiste unsere E-Jugend nach Meißen. Dort traf die Truppe auf die Mannschaften von Heidenau und Großenhain. Leider konnte der eigentliche Trainer, Andreas Ihle, auf Grund von Krankheit an diesem Event nicht teilnehmen. Mit Trainerersatz, Hausmann/Nickel ging es nun ins erste Spiel gegen Heidenau. Schon in den ersten Minuten des Spieles zeichnete sich ab, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird. Unsere Mädels hielten sehr gut gegen und konnten den Spielstand immer wieder ausgleichen. Am Ende der ersten Halbzeit wurde Heidenau etwas stärker und konnte somit einen kleinen Vorsprung von zwei Toren erzielen. Mit 5:7 für Heidenau ging es in die Halbzeit. In der Pause merkten die Mädels, dass in diesem Spiel noch nichts verloren ist. Dementsprechend ging es in die zweite Halbzeit. Jetzt drehte unsere Mannschaft richtig auf und kam sehr gut ins Spiel. Der Rückstand war schnell aufgeholt. Letztendlich wurde der große Kampfgeist vom gesamten Team mit einem Sieg von 15:11 belohnt.

Nach einer kurzen Pause von 15 Minuten ging es schon ins zweite Spiel gegen Großenhain. Von den Mädels war zu hören, dass sie noch die hohe Niederlage vom Hinspiel im Kopf hatten. Da half nur Motivation durch die Trainer. Und das konnten die Mädels auch umsetzen. Motiviert durch den ersten Sieg gegen Heidenau zeigten alle, dass man auch diesem Spiel gewinnen wollte. Auch hier zeigte die Truppe was sie kann. Dies überraschte offensichtlich auch unsere Gegner, was zu einem 6:5 Halbzeitstand für uns führte. Mit diesem Spielstand ging es hoch motiviert in die zweite Halbzeit. Jedoch merkte man jetzt schon, dass die Kondition und damit auch die Konzentration zur Neige gingen. Dies konnten nun die Großenhainer (hatten eine längere Pause und waren entsprechend erholt) ausnutzen und konnten sich am Ende des Spieles mit zwei Toren absetzen.

Insgesamt kann man von einem sehr guten Spieltag von unserer E-Jugend ausgehen. Sie haben gezeigt, dass sich das Training der vergangenen Wochen gelohnt hat. Auch wenn die Saison nicht gut begonnen hat, können unsere Mädels nun an diesen Spieltag anknüpfen und sich für ihre Leistungen belohnen.

Ein Wort von mir zum Schluß, dem Trainer Andreas Ihle gute Genesung und viel Erfolg weiterhin.

Es spielten:

E. Doberstein (Tor), J. Schulze, E. Reimann, M. Barth, C. Thomas, K. Kranz, W. Stengel, A. Küchler, P. Gersch, L. Bergmann, E. Zschoke, M. Thomas;

R.H.

Fotoserien

E-Jugend gegen Großenhain

So, 15. Januar 2023

E-Jugend SHV gegen Heidenau

So, 15. Januar 2023

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 15. Januar 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Sensationeller Auswärtssieg unserer Frauen beim Tabellenführer
Niederlage im Heimspiel unserer Frauen
SHV Oschatz : HSG Weißeritztal 23: 26 (15 : 12) Am vergangenen Sonntag wartete der Spieltag ...