Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erfolgreiches Trainingslager der Frauen geht zu Ende

Am vergangenen Wochenende führten die Frauen in Kombination mit der B-Jugend ein Trainingslager durch. Zum Abschluss des Trainingslagers folgten Sie einer Einladung am zum Turnier vom HC Burgenland ll.

Blicken die Frauen auf Freitag und Samstag zurück, so sind sie aller einer Meinung, dass es ein anstrengendes, intensives, aber gutes Trainingslager war. Dabei wurden einige Sachen im Bereich Taktik, Kraft, Athletik und einem speziellen Torhütertraining durchgeführt, die die Frauen im Turnier am Sonntag versuchten umzusetzen. 

Nachdem die Frauen am Freitagabend schon ordentlich zum Schwitzen gebracht wurden, gab es im Anschluss ein gemeinsames Abendessen im Restaurant Silhouette und einen darauffolgenden geselligen Abend im europäischen Jugendcamp Oschatz. Dieser Abend war eine Klasse für sich, denn es hat allen Spaß gemacht, mal wieder einen gemeinsamen Abend außerhalb der Halle zu erleben und abschalten zu können.

Währenddessen sich am Samstag früh zwei der Damen auf den Weg nach Leipzig zur Schiedsrichterfortbildung begaben, begann der Tag für die restlichen Oschatzerinnen mit einem gemütlichen Frühstück. Anschließend erfolgte das ca. 4-stündige, intensive Training mit der B-Jugend.

Sonntag früh ging es mit einem geliehenen Bus vom Autohaus Mazda Schmidt nach Sachsen-Anhalt zum Turnier des HC Burgenland ll. Im Turnier trafen die Frauen auf die 2. Vertretung des HC Burgenland (Sachsen-Anhalt Liga), HSG Ilm Kreis (Oberliga Thüringen), SG Kühnau (Anhalt-Liga) und die SG MoGoNo Leipzig (Bezirksklasse). Die 4 × 30 Minuten Spielzeit waren eine große Herausforderung für unsere Frauen, denn diese waren kräftezehrend und jeder Gegner war kampfbereit. Das Turnier hat uns nach langer Pause den Handball wieder ganz nah gebracht. Der erste Gegner, den die Frauen bewältigen mussten, waren die Gastgeber. Es war eine sehr ausgeglichene und spannende Partie bis zum Abpfiff. Für das erste Spiel, war es eine gute Leistung der Frauen, jedoch verloren sie mit 10:11. Im darauffolgenden Spiel gab es zu Beginn des Spiels große Schwierigkeiten gegen die Frauen der SG Kühnau. Erst nach einer kurzen Auszeit kamen die Oschatzerinnen richtig zum Zug. Das schnelle Spielen und einige gut erkämpfte Konterchancen brachten die Damen erst in der Schlussphase zu einem 10:13 Sieg. Mit spürbar schwingenden Kräften ging es an die dritte Partie gegen die MoGONo Leipzig. Schnell passten sich die Oschatzer Damen dem langsamen Spiel der Gegner an, somit kam zu Fehpässen und -Torwürfen. Trotz allem konnten ein 12:09 Sieg errungen werden. Im letzten Spiel wartete der wohl stärkste Gegner auf die Oschatzer Mädels. 90 Minuten bereits absolvierte Spielzeit waren den Damen anzusehen. Dennoch versuchten sie, sich mit letzter Kraft der Herausforderung zu stellen, leider mit wenig Erfolg. Die Frauen der HSG Ilm Kreis waren in vielen Situationen einfach überlegen und somit verloren unsere Frauen mit 06:16. Die Frauen konnten mit 2 Siegen und 2 Niederlagen Platz 3 erkämpfen und sind Großen und Ganzen zufrieden mit ihrer Leistung.

Insgesamt konnte jeder an diesem Wochenende an seine Grenzen gehen und vielleicht sogar über sich hinauswachsen. Auch Lisa, die immer noch verletzt ist, begleitete ihr Team während des Trainingslagers und unterstützte sie am Sonntag beim Turnier. Die Frauen haben wieder gesehen, was für ein Potenzial in jedem einzelnen von ihnen steckt und vor allem in ihrer Mannschaft. In der kommenden Saison soll auf die Saisonvorbereitung und das Trainingslager aufgebaut werden. Weiterhin werden die Frauen in der kommenden Saison auf das vergangene Wochenende aufbauen.

Ein großes Dankeschön gilt natürlich unserer Trainerin, für die Organisation und Ausrichtung des Wochenendes. Es hat uns alle ein Stück näher zusammengebracht.

Ebenso ein großes Dankeschön an das Autohaus Mazda Schmidt für die Bereitstellung des Busses und ein Dankeschön für die Einladung und gute Organisation des Turniers vom HC Burgenland.

 

Wie heißt es so schön „Einer für alle! Alle für einen!“, denn ohne gegenseitige Unterstützung, würde es den Sport nicht mehr geben.

 

Danke schön!

Fotoserien

Trainingslager Frauen (DI, 29. August 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 29. August 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Saisonabschluss beim SHV

Der traditionelle Saisonabschluss des SHV fand auch in diesem Jahr großen Anklang. Erstmals hatten ...

Erfahrungen im Sand